Freiberufler und Alleinunternehmer haben die Freiheit sich ihren Arbeitsplatz aussuchen zu können. Da kann die eigene Wohnung schon mal mit der Zeit zu einem eher unkreativen Bereich werden. Diese Erfahrung habe ich selbst bereits gemacht. Doch welche Alternativen gibt es? In diesem Artikel beschäftige ich mich mit dem amerikanischen Trend des Coworking.

Coworking ist ein aus Amerika stammender Trend, bei dem Kreative, Freiberufler, Alleinunternehmer und kleine Startups unabhängig in einem großen Raum arbeiten. Zwar arbeitet jeder i.d.R. für seine eigenen Projekte und Kunden, durch die Vielzahl an unterschiedlichen Menschen entsteht aber eine große Gemeinschaft in der untereinander bei Projekten geholfen werden kann. Außerdem stellt der Coworking Space (Betreiber eines solchen Raumes) den nötige Infrastruktur wie Drucker, Scanner, Telefone, Internetverbindung und ähnliches zur Verfügung. Freiberuflern ist es damit Möglich sehr günstig einen Arbeitsplatz außerhalb der eigenen Wohnung zu haben. Die meisten Coworking Spaces bieten dazu auch Konferrenzräume an, in denen z. B. Kunden empfangen oder Teambesprechungen abgehalten werden können.

Auf der Internetseite coworking-news.de gibt recht ausführliche Listen mit vielen Coworking Spaces in Deutschland und sogar Europa.

Tagged on: